Vitamin D kaufen – hochdosiertes Vitamin D für eine optimale Wirksamkeit?

V

itamin D ist ein lebenswichtiger Mikronährstoff, der auch als Sonnenvitamin bezeichnet wird. Warum? Weil Dein Körper es selber produzieren kann. Dafür braucht er nicht mehr als Sonnenstrahlen. Doch die Sonne scheint leider nicht das ganze Jahr gleich stark. Zwischen Oktober und März lässt die Intensität der UV-Strahlung nach. Dadurch entwickelt sich bei vielen Menschen ein Vitamin-D-Mangel. Der zeigt sich vor allem durch eine klassische Wintermüdigkeit gepaart mit Antriebslosigkeit und einem Verlust der körperlichen Leistungsfähigkeit.

Da Vitamin D in natürlichen Lebensmitteln kaum zu finden ist, sind Nahrungsergänzungsmittel meistens die einzige Möglichkeit, einem Vitamin-D-Mangel vorzubeugen oder seinen Symptomen entgegenzuwirken. Doch welches Vitamin D soll ich kaufen? Ist hochdosiertes Vitamin D wirklich besser? Die Antworten auf diese Fragen liest Du im folgenden Beitrag.

Vitamin D hochdosiert – ist das sinnvoll?

Eine Nahrungsergänzung mit Vitamin D gilt grundsätzlich für jeden Menschen als sinnvoll. Denn ein Mangel kann nicht nur im Winter entstehen. Wer sich im Sommer selten draußen aufhält, lange Klamotten trägt oder vor dem Sonnenbaden stets eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor aufträgt, kann auch im Sommer unter den Beschwerden eines Vitamin-D-Mangels leiden – und die sind nicht zu unterschätzen. Als lebenswichtigem Mikronährstoff werden dem D-Vitamin im menschlichen Körper viele wichtige Aufgaben zugesprochen. Dazu zählen: 

  • Erhalt normaler Knochen und Zähne
  • Erhalt einer normalen Blutgerinnung
  • Erhalt einer normalen Herz-Kreislauf-Funktion
  • Unterstützung des Immunsystems
  • Unterstützung der Muskelfunktion

Neben Müdigkeit und Antriebslosigkeit kann es infolge eines Vitamin-D-Mangels zu Beeinträchtigungen aller genannten Körperfunktionen kommen. Eine Nahrungsergänzung mit Vitamin D kann dem vorbeugen oder bestehenden Beschwerden entgegenwirken. Aber muss das Vitamin D3 dafür unbedingt hochdosiert sein? Die Antwort lautet: Es kommt darauf an.

Liegt ein akuter Vitamin-D-Mangel mit starker körperlicher Beeinträchtigung vor, kann hochdosiertes Vitamin D sinnvoll sein. In diesem Fall gilt es aber nicht mehr als Nahrungsergänzung, sondern als Arzneimittel. Geht es aber „nur“ darum, den Vitamin-D-Spiegel konstant zu halten und einem Mangel entgegenzuwirken, sind extrem hochdosierte Vitamin-D-Präparate nicht notwendig. 

Welche Risiken hat hochdosiertes Vitamin D?

Laut dem Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) gelten Vitamin-D-haltige Nahrungsergänzungsmittel mit einer Dosierung zwischen 50 und 100 µg als hochdosiert. Das entspricht 2.000 bis 4.000 IE (internationalen Einheiten). Laut dem BfR ist eine derartig hohe Dosierung für die Allgemeinbevölkerung nicht nur unnötig, sondern kann sogar gesundheitliche Nachteile mit sich bringen.

Durch die körpereigene Synthese kann es zu keiner Überdosierung an Vitamin D kommen – durch Nahrungsergänzungsmittel aber schon. Das ist das Risiko von hochdosiertem Vitamin D. Besteht über einen längeren Zeitraum ein Überangebot im Körper, kann es zu einer Hypercalcämie kommen – also zu viel Calcium um Blut. Typische Folgeerscheinungen sind Müdigkeit, Muskelschwäche, Magen-Darm-Beschwerden oder Herzrhythmusstörungen. Wer das vermeiden möchte, sollte nicht einfach irgendein Vitamin D kaufen. Wichtig ist eine sinnvolle Dosierung.

Vitamin D kaufen: Liquid Sun – smarte Dosierung, hohe Bioverfügbarkeit 

Du willst eine ausreichende Vitamin-D-Versorgung sicherstellen, ohne das Risiko einer Überdosierung einzugehen? Dann brauchst Du ein Vitamin-D-Präparat, das weder zu hoch, noch zu niedrig dosiert ist. Liquid Sun enthält reines und bioverfügbares Vitamin D3 mit einer Dosierung von 250 IE pro Tropfen. Mit nur zwei Tropfen deckst Du Deinen täglichen Bedarf. Dank unserer smarten Dosierung ist das Risiko einer Überdosierung fast null.

Durch unsere clevere Nährstoffkombination mit bioaktivem Vitamin K2 wirken wir den Folgen eines Überangebotes an Vitamin D3 gleich doppelt entgegen. Als Kofaktor des Sonnenvitamins ist K2 dafür zuständig, den Auf- und Abbau von Calcium im Gleichgewicht zu halten. Anderenfalls kann es zu Calciumeinlagerungen in den Organen und Gefäßen kommen, was das Risiko für gefährliche Erkrankungen wie Osteoporose, Arteriosklerose oder Nierensteine erhöht. Liquid Sun enthält Vitamin K2 in seiner bioaktiven All-Trans-Menachinon-7-Form, die Dein Körper optimal verwerten kann. 

  • Vegan: Für Veganer war es lange Zeit kaum möglich, ihren Vitamin-D-Haushalt durch ein Nahrungsergänzungsmittel aufzubessern. Nach jahrelanger Forschung ist es nun gelungen, ein veganes Vitamin D aus Flechten zu extrahieren, das Dir in Liquid Sun zur Verfügung steht.
  • MCT-Trägeröl: Zum Schutz der wertvollen Vitamine sind D3 und K2 in Liquid Sun an hochwertiges MCT-Trägeröl gebunden. Es wird auf Basis von Kokosöl hergestellt und verleiht den Vitamin-D-Tropfen eine hohe Bioaktivität. Die Nährstoffaufnahme beginnt bereits im Mund. 
  • Ohne Zusatzstoffe: Liquid Sun belastet Deinen Körper nicht mit unnötigen, künstlichen Zusatzstoffen. Es enthält ausschließlich Vitamin D3, Vitamin K2 und MCT-Öl.
  • Nachhaltig hergestellt: Wir produzieren Liquid Sun in Deutschland. Damit unterliegt es nicht nur höchsten Qualitätsstandards, sondern muss auch keine langen Versandwege zu Dir zurücklegen. Du erhältst unsere Vitamin-D-Tropfen in einer nachhaltigen Braunglas-Flasche mit einer Pipette aus Bio-Kautschuk.
LIQUID SUN - vegan D3 K2 Complex
LIQUID SUN - vegan D3 K2 Complex
LIQUID SUN - vegan D3 K2 Complex
LIQUID SUN - vegan D3 K2 Complex
LIQUID SUN - vegan D3 K2 Complex
LIQUID SUN - vegan D3 K2 Complex
LIQUID SUN - vegan D3 K2 Complex
LIQUID SUN - vegan D3 K2 Complex
LIQUID SUN - vegan D3 K2 Complex

SMART PROTEIN - Hochreine Proteinversorgung auf Basis kristalliner Aminosäuren - vegan

€29,95
View Details

Weiterführende Literatur

1 Jan Koolman, Klaus Heinrich Roehm: Color Atlas of Biochemistry. 3. Ausgabe, Thieme 2012. ISBN 978-3-13-169693-9.

2 T. Eriksson, S. Björkman, B. Roth, P. Höglund: Intravenous formulations of the enantiomers of thalidomide: pharmacokinetic and initial pharmacodynamic characterization in man. In: Journal of Pharmacy and Pharmacology. 52, Nr. 7, 2000, S. 807–17. PMID 10933131.